Gemünd: Raus in die Wildnis!

Die Ordensburg Vogelsang IP, Zentrum des Nationalparks Eifel. Bild: Roman Hövel

Der Nationalpark Eifel feiert in diesem Jahr seinen 20-jährigen Geburtstag. Damit gilt das Schutzgebiet zwar noch als „Entwicklungs-Nationalpark“, aber schon jetzt könnt ihr dort Wald, Wasser und Wildnis erleben und mit Glück den ein oder anderen seltenen Bewohner entdecken. Die perfekte Ausgangsposition dafür ist die Jugendherberge Gemünd Vogelsang. Das im Jahr 2020 eröffnete Haus liegt direkt am Rand des Schutzgebiets. Es ist hell, chic, modern und hat für Familien günstige Specials im Angebot. Mit der 3 oder 5 Tage Familienauszeit erhaltet ihr einen Kurzurlaub für max. 2 Erwachsene und max. 3 Kinder bis 17 Jahre inklusive Frühstück zum Familien-Festpreis von 229 Euro bzw. 459 Euro. Noch bis zum 23. Juni 2024 könnt ihr sogar eine kleine Familienauszeit in die Jugendherberge Gemünd Vogelsang gewinnen!

Natur, Tiere und Geschichte

Direkt vor der Haustür der Jugendherberge starten die Wanderwege in den Nationalpark Eifel, wie z.B. der Wildnis-Trail. Beim Nationalpark-Infopunkt in Gemünd erhaltet ihr Informationen über die verschiedenen Wanderrouten. Für Familien eigenen sich verschiedene Themenwanderungen und Rundtouren. Eine davon führt entlang des Urftseeufers zur ehemaligen NS-Ordensburg Vogelsang. Gebaut als Schulungszentrum für den Führungsnachwuchs der NSDAP ist Vogelsang IP heute ein moderner außerschulischer Lern- und kultureller Veranstaltungsort. Hier lohnt sich besonders mit jüngeren Kindern ein Besuch der Ausstellung „Wildnis(t)räume“. Die interaktive Ausstellung auf 2.000 m² regt zum Begreifen und Umdenken an. Für ältere Kinder ist die Ausstellung „Bestimmung: Herrenmensch“ interessant, die die Geschichte der drei ehemaligen NS-Ordensburgen behandelt. Von Vogelsang habt ihr außerdem eine tolle Aussicht auf die Urfttalsperre, die älteste Talsperre der Eifel. Noch schöner wird die Aussicht vom „Eifel-Blick“ direkt auf der Urftstaumauer. Von hier aus könnt ihr einen einzigartigen Panoramablick über Urftsee und Obersee genießen. Da der Urftsee nicht direkt mit dem Auto angefahren werden kann, dient der kostenpflichtige Parkplatz auf Vogelsang vielen Besucher*innen auch als Ausgangspunkt für eine Wanderung entlang der Urfttalsperre. Wer es bequemer mag, kann die Staumauer auch im Rahmen einer Rursee-Schifffahrt ab Einruhr oder Rurberg erreichen. Bei sommerlichen Temperaturen könnt ihr euch an vier Naturbadestellen am Rursee erfrischen. Auch Kanus, Kajaks, SUP-Boards und Segelboote könnt ihr euch ausleihen.

Wanderungen mit Rollstuhl und Kinderwagen

In der Eifel gibt es mehrere barrierefreie Wanderwege, die speziell für Menschen mit eingeschränkter Mobilität, Rollstuhlfahrende und Familien mit Kinderwagen ausgelegt sind. Besonders schön ist eine Wanderung am „Wilden Kermeter“. Hier gibt es den barrierefreien Naturerkundungspfad „Der Wilde Weg“: Zehn meist interaktive Stationen informieren dort unter anderem über Wildnis, Waldentwicklung und die biologische Vielfalt im Nationalpark Eifel. Ein Holzsteg durch die Waldwildnis ermöglicht besondere Einblicke in die Natur. Für Kinder sind diverse Kletter- und Balanciermöglichkeiten ein Highlight.

Weitere Freizeitmöglichkeiten:

  • Freibad Gemünd: Nur wenige Gehminuten von der Jugendherberge entfernt liegt das Rosenbad Gemünd, das seinen Namen den herrlichen Rosensträuchern auf der Anlage verdankt. Hier könnt ihr planschen, Beachvolleyball spielen, entspannen und natürlich schwimmen. Neue Attraktion für Kinder ist der Matschplatz.
  • Freilichtmuseum Kommern: Im Freilichtmuseum Kommern geht ihr der Frage nach, wie die Menschen im Rheinland früher gelebt und gearbeitet haben. Dabei passiert ihr verschiedene Baugruppen und trefft auf Schauspieler*innen, die in unterschiedliche Rollen schlüpfen und frühere Berufe veranschaulichen. Auch Tiere sind in dem Freilichtmuseum zu Hause, z.B. das Ardenner Kaltblutpferd, der Hausesel, die Weiße Deutsche Edelziege, Gänse und Hühner.
  • Wildgehege Hellenthal: Hier trefft ihr auf verschiedene heimische Wildtiere wie Damwild, Füchse, Rehe, Waschbären und Wildschweine. Highlights für Kinder sind natürlich der Streichelzoo und der große Spielplatz mit Picknickmöglichkeiten. Keinesfalls verpassen solltet ihr die Flugshow der Greifvögel, die mehrmals täglich stattfindet.

Unser Tipp: Der neue Sportpark in Schleiden

Seit Anfang des Jahres hat die Stadt Schleiden einen neuen Sportpark, auf dem ihr sicherlich mehrere Stunden verbringen könnt. Neben einem Soccerfeld, einem Basketballplatz und einer 400-Meter-Laufbahn erwarten euch Fitnessgeräte, eine Tischtennisplatte und für die, die es ruhiger mögen, ein Bouleplatz. Außerdem dürfen sich Mountainbike-Fahrer*innen über einen Dirt-Track mit Steilkurven und rasanten Abfahrten freuen. Für Wagemutige gibt es zwei Trampoline, Kletterwürfel, eine Slackline und Ninja-Warrior-Geräte. Fallschutzmatten sorgen an bestimmten Stellen für Sicherheit bei Stürzen.

Günstige Angebote für Familien

In der Jugendherberge Gemünd Vogelsang übernachten Familien dank diverser Angebote zu fairen Preisen. Neben der 3 und 5 Tage Familienauszeit bietet euch das Haus auch verschieden Angebote mit Programm. Beim Wochenendpaket „Wildnisträume im Nationalpark Eifel“ ist der Eintritt in die gleichnamige Ausstellung auf Vogelsang bereits inklusive. Die Freizeit „Fledermaus voraus“ dreht sich an zwei Wochenende in 2024 um das einzige Säugetier, welches aktiv und mit den eigenen Händen fliegen kann. In den Herbstferien heißt es neuerdings eine Woche lang „Wandern & Wagnis im Nationalpark“: Während die einen die Wanderschuhe schnüren und den Nationalpark zu Fuß erkunden, bauen die anderen Seilrutschen, erklimmen die Indoor-Kletterwand, üben sich im Bogenschießen und toben sich im Ninja-Parkour aus.

Ihr seid mehr? Auch Gruppen sind willkommen

Familien- und Freizeitgruppen können in der Jugendherberge verschiedene Wochenendprogramme buchen. Dabei geht es z.B. an die neue Indoor-Kletterwand oder auf den Nature & Adventure-Trail. Aber auch ohne Programm sind Gruppen willkommen: In den NRW-Ferien erhalten Gruppen ab 10 Personen bei einem Mindestaufenthalt von 4 Nächten sogar 15% Rabatt auf die regulären Preise für Übernachtung und Verpflegung.

Heute ist Internationaler Tag der Familie

Schule, Arbeit, Hobbies – im Alltag bleibt oft zu wenig Zeit für die Familie. Dabei ist gemeinsame Familienzeit besonders wichtig für einen harmonischen und starken Zusammenhalt von Kindern und Eltern. Am heutigen Internationalen Tag der Familie haben wir ein paar Tipps für euch, wie ihr es schafft, mehr Qualitytime als Familie zu verbringen.

#1: Qualität geht vor Quantität

Der Alltag ist stressig, keine Frage. Und klar ist auch, dass Eltern nicht jeden Tag Zeit haben, eine Runde Mensch-ärgere-dich-nicht oder Uno zu spielen. Und das ist vollkommen ok, denn hier ist die Menge der Zeit gar nicht so entscheidend. Nehmt euch 5 Minuten Zeit, schaltet den Fernseher aus, legt das Handy weg und lest gemeinsam ein Buch, erzählt euch Witze oder sprecht über ein Thema, das euch wichtig ist.

#2: Gemeinsam Neues ausprobieren

Klettern im Hochseilgarten, dem Kölner Dom aufs Dach steigen oder einen besonders tollen Spielplatz erkunden: Kinder lieben es, Neues auszuprobieren, dabei vielleicht sogar gemeinsam mit den Eltern Ängste zu überwinden und Nervenkitzel zu spüren. Schaut doch einfach mal, was eure Umgebung so zu bieten hat! Hier in unserem Newsblog findet ihr übrigens auch viele Ausflugstipps ins Rheinland. Aktuell suchen wir sogar Familien, die bestimmte Ziele für uns testen. Wenn ihr Lust habt, den Archäologischen Park in Xanten zu erkunden, das neue Schwebodrom in Wuppertal zu besuchen oder bei einer Rundfahrt den Duisburger Hafen zu entdecken, bewerbt euch jetzt. Den Eintritt bekommt ihr von uns geschenkt. Als Gegenleistung schickt ihr uns einen kurzen Erfahrungsbericht und mindestens fünf Bilder eures Ausflugs. Teilnehmen könnt ihr hier.

#3: Gemeinsam verreisen

Gemeinsame Urlaube sind Familytime deluxe! Wie weit ihr dabei verreist, spielt eigentlich keine Rolle: schon vor eurer Haustür könnt ihr gemeinsam eine schöne Zeit verbringen, z.B. in einer Jugendherberge im Rheinland. Unsere Häuser bieten euch verschiedene Angebote – mit Programm oder ohne. Wie wäre es z.B. mit einem Kurzurlaub am Wochenende? Bei der „Raketenwerkstatt“ in der Jugendherberge Bad Münstereifel könnt ihr als Familienteam eure eigene flugtaugliche Rakete bauen und gen Himmel starten lassen. Außerdem geht es zu Fuß durch die wunderbaren Eifelwälder bis zum Astropeiler, dem ersten frei beweglichen Radioteleskop in Deutschland. Weitere Wochenendprogramme findet ihr hier. Ihr macht lieber euer eigenes Programm? Auch gut: Viele Häuser bieten euch günstige Familien-Specials, wie den Aktionspreis 3-für-2, die 3 oder 5 Tage Familienauszeit oder verschiedenen Wochenendpakete, bei denen der Eintritt für eine Aktivität bereits inklusive ist.

Nettetal: Manege frei für Natur und Abenteuer

Artenreiche Auenlandschaften, Wälder und nur einen Katzensprung von den Niederlanden entfernt – der Niederrhein bietet seinen Besucher*innen eine große Auswahl an Ausflugs- und Freizeitmöglichkeiten. In der Jugendherberge Nettetal-Hinsbeck finden vor allem aktive Familien die ideale Unterkunft. Neben dem beliebten Ferienprogramm „Manege frei“ hat das Haus weitere günstige Specials für Familien im Angebot: Bei der 3 und 5 Tage Familienauszeit dürft ihr euch über einen Kurzurlaub zum Familien-Festpreis von 229 Euro bzw. 459 Euro freuen. Noch bis zum 26. Mai 2024 könnt ihr übrigens an unserem Gewinnspiel teilnehmen und eine kurze Familienauszeit inkl. 2 Übernachtungen mit Frühstück für maximal 2 Erwachsene und 3 Kinder bis 17 Jahren in der Jugendherberge Nettetal gewinnen.

Zu Fuß zu zahlreichen Ausflugszielen

Langeweile kommt bei einem Aufenthalt in Nettetal garantiert nicht auf. Alleine in unmittelbarer Nähe könnt ihr einiges erleben. Direkt an der Jugendherberge liegt der Kletterwald Niederrhein. Hier könnt ihr alleine oder als Familienteam so manche Herausforderung meistern. Auf einer Fläche von über 20.000 Quadratmetern bietet euch der Kletterwald neun Parcours mit 125 Kletterelementen an. Tickets für dieses einzigartige Erlebnis sind im Wochenend-Paket „Wipfelsturm im Ketterwald“ bereits inklusive. Weiter östlich befindet sich ebenfalls fußläufig der Krickenbecker See. Das Naturschutzgebiet, das ursprünglich durch Abtorfung von Niedermooren entstanden ist, gehört zu den ältesten Naturschutzgebieten in Nordrhein-Westfalen und kann über verschiedene, teils barrierefreie Rundwege erkundet werden. Das Infozentrum der Biologischen Station Krickenbecker Seen informiert über die Geologie des Nettetals, die heimische Tier- und Pflanzenwelt und über die Arbeit der Biologischen Station. Es ist ebenfalls weitgehend barrierefrei gestaltet. Ebenfalls viel über die Natur und ihren Artenreichtum lernen könnt ihr auf dem NABU Naturschutzhof Nettetal. An der Nette, rund 4 Kilometer von der Jugendherberge entfernt, bietet der Hof spannende Einblicke in die Natur. Im Anschluss erreicht ihr nach einer kurzen Wanderung über den malerischen De Wittsee den „Tortuga Adventure Golf“. Auf der liebevoll gestalteten Anlage, die von den Abenteurern der Seeräuber inspiriert wurde, könnt ihr euch im Minigolf messen.

2.000 Kilometer Radwege

Wer kann, bringt an den Niederrhein seine Fahrräder mit – immerhin verfügt die Region über das längste ausgeschilderte Radwegenetz in ganz Deutschland. So lassen sich zahlreiche Ausflugsziele gut mit dem Fahrrad erreichen, darunter im Nachbarort Grefrath. Hier findet ihr ein Hallen- und ein Freibad, ein Eisstadion und das Niederrheinische Freilichtmuseum. In historischen Hofanlagen und Werkstätten könnt ihr die bäuerlich-handwerkliche Geschichte des Niederrheins erleben und euch im Anschluss im Museumsrestaurant „Pannekookehuus“ stärken. Wer Lust auf eine längere Radtour hat oder mit dem Auto unterwegs ist, wagt einen Abstecher in die Niederlanden: Eine Shoppingtour durch das 20 Autominuten entfernten Venlo ist ebenso lohnenswert wie ein Besuch im Abenteuerpark „Klein Zwitserland“ in Tegelen. Der Park verbindet abenteuerliche Spielelemente mit der Nostalgie eines Spielplatzes.

Unser Tipp: Paddeln auf der Niers

Ein echtes Highlight für unternehmungslustige Familien ist eine Kanutour auf der Niers. Ab dem Nachbarort Grefrath könnt ihr zu einer 8 Kilometer langen Tour nach Wachtendonk aufbrechen. Die Tour dauert ca. 2,5 Stunden und führt euch durch die wunderbare Natur, vorbei an Schwänen, Enten, Kühen und der Abtei Mariendonk.

Günstige Angebote für Familien

In der Jugendherberge Nettetal-Hinsbeck übernachten Familien dank diverser Angebote besonders günstig. Neben der 3 Tage Familienauszeit und  der 5 Tage Familienauszeit und dem Wochenend-Paket „Wipfelsturm im Kletterwald“ bietet das Haus auch die beliebte Familienfreizeit „Manege frei“ an. Dabei können alle Familienmitglieder eine Woche lang ihr Zirkustalent unter Beweis stellen und am Ende ihren Teil zur großen Zirkus-Gala im hauseigenen Original-Zirkuszelt beitragen. Die Freizeit ist auch für Menschen mit Behinderung geeignet und sowohl in den Herbstferien als auch über Silvester als Kurzversion buchbar. Bei allen Angeboten übernachten Familien in gemütlichen Familienzimmern mit Dusche und WC, die nach Verfügbarkeit auch barrierefrei erreichbar sind. Das große Außengelände lädt zum Spielen, Toben und Entspannen ein.

Ihr seid mehr? Auch Gruppen sind willkommen

Familien- und Freizeitgruppen ab 10 Personen erhalten in den NRW-Ferien bei einem Mindestaufenthalt von 4 Nächten 15% Rabatt auf die regulären Preise für Übernachtung und Verpflegung.

„Zirkusferien“ für Kinder zwischen 7 und 13 Jahren

Ohne Eltern, dafür aber rund um die Uhr betreut von erfahrenen Teamer*innen, können auch Kinder in der Jugendherberge Nettetal das hauseigene Zirkuszelt unsicher machen. Akrobat*in, Clown*in, Fakir*in oder Zauber*in? Bei den „Zirkusferien“ findet garantiert jeder Teilnehmende sein Talent und trägt seinen Teil zur großen Abschluss-Gala bei. In den Sommerferien sind in der ersten Woche (07.07.-12.07.2024) und zweiten Woche (14.07.-19.07.2024) noch Plätze frei.

Wandern oder Wagnis? Beides!

Eine ganze Woche heißt es in den Herbstferien „Wandern und Wagnis“. Dabei kommen alle Teilnehmenden auf ihre Kosten. Die einen stellen bei verschiedenen abenteuersportlichen Aktionen ihren Mut unter Beweis, die anderen erwandern den Nationalpark Eifel mit einem erfahrenen Eifel-Guide.

Los geht es am Samstagabend beim Speed-Dating und Speed-Klettern - garantiert werden hier schon erste Freundschaften geschlossen und Gleichgesinnte für den kommenden Tage gefunden. Den ersten Tag verbringen alle gemeinsam: Eltern und Kinder sind beim Baumklettern, Bogenschießen und an der hauseigenen 17 Meter hohen Indoor-Kletterwand gefordert. An drei der folgenden Tage wird es für die einen sportlich und wagnisreich, während die anderen bei geführten Wanderungen zwischen 11 und 22 Kilometern den Nationalpark Eifel erkunden. Langeweile ausgeschlossen - und am Abend haben sich alle garantiert ganz viel zu erzählen. Ein Tag steht für eigene Unternehmungen zur freien Verfügung.

Klingt spannend? Nähere Informationen zum Programm findet ihr auf der Internetseite der Jugendherberge Gemünd Vogelsang.

Hellenthal bei Tag und Nacht erleben

Denkt man an die Eifel, denkt man automatisch an den Nationalpark, an Wälder, Gewässer, seltene Tiere und Bewegung an der frischen Luft. Aktive Familien, die einen Ausgangspunkt für Ausflüge und Unternehmungen in die Region suchen, sind in Hellenthal gut aufgehoben. Von hier aus sind viele familienfreundliche Ziele einfach zu erreichen – oft sogar im Rahmen einer kurzen oder längeren Wanderung oder Radtour. Und: Für Familien hat die Jugendherberge Hellenthal verschiedene Angebote, die einen Kurzurlaub erschwinglich machen. Bei der 3 und 5 Tage Familienauszeit dürft ihr euch z.B. über einen Kurzurlaub zum Familien-Festpreis von 229 Euro bzw. 459 Euro freuen. Noch bis zum 12. Mai 2024 könnt ihr übrigens an unserem Gewinnspiel teilnehmen und eine kurze Familienauszeit inkl. 2 Übernachtungen mit Frühstück für maximal 2 Erwachsene und 3 Kinder bis 17 Jahren in der Jugendherberge Hellenthal gewinnen.

Bergwerk, Wildgehege und Nachthimmel

Neben Wanderungen durch den Nationalpark Eifel könnt ihr als Familie in Hellenthal einiges mehr erleben: Auf keinen Fall entgehen lassen dürft ihr euch einen Ausflug ins Wildgehege Hellenthal. Über verschiedene Wege erreicht ihr vor Ort die Gehege einheimischer Wildtiere, einen Streichelzoo und einen großen Spielplatz mit Picknickmöglichkeiten. Wer die Tiere füttern möchte, kann passendes Futter für wenig Geld erwerben. Das Highlight des Parks ist die Greifvogelstation, in der mehrmals täglich Flugshows mit großen und kleinen Akteuren starten. Zum Gehege gelangt ihr von der Jugendherberge in wenigen Minuten mit dem Auto oder in einer knappen Stunde zu Fuß. Unterwegs lohnt sich ein Abstecher zur Oleftalsperre, die einen malerischen Ausblick bietet. Wer sich für die Geschichte der Region interessiert, fährt von der Jugendherberge ins zehn Minuten entfernte Besucherbergwerk Grube Wohlfahrt. Besichtigt werden kann das Bergwerk im Rahmen einer 1,5 Stunden langen Führung, die gerade für Kinder einige Highlights bietet. Zu entdecken gibt es dabei Spuren der bergmännischen Arbeit vom Mittelalter bis ins 19. Jahrhundert, wie z.B. über 100 Jahre alte Zeichnungen, die die Bergleute im „Tiefen Stollen“ hinterlassen haben. Wichtig zu wissen: Bei einer Führung in die „Eifeler Unterwelt“ sind feste Schuhe und warme Kleidung Pflicht – schließlich handelt es sich um ein echtes Bergwerk, in dem das ganze Jahr über eine Temperatur von nur 8 Grad Celsius herrscht. Wer lieber in die Ferne schweift, kann das am Besten am Nachthimmel über Hellenthal. Wusstet ihr, dass Hellenthal zu den wenigen nicht lichtverschmutzten Orten in Europa zählt? Von hier aus könnt ihr die Sterne und den Sternenhimmel quasi aus erster Reihe betrachten. Besonders geeignet dafür ist das Freizeitgebiet „Weißer Stein“. Vom Aussichtsturm aus lässt sich bei guten Bedingungen die Milchstraße mit dem bloßen Auge erkennen. Weitere Infos dazu findet ihr hier.

Weitere Freizeittipps für Familien

Natürlich hat die Eifel noch einiges mehr zu bieten: Mittelalterliche Burgen, hübsche Städtchen wie Monschau, Blankenheim und Bad Münstereifel, die mit ihren alten Fachwerkhäusern und verwinkelten Gassen zum Bummeln einladen und natürlich einzigartige Natur. Auf www.wanderwelt-nordeifel.de findet ihr 95 EifelSchleifen, zahlreiche Rundwanderwege und über 18 EifelSpuren. Aber auch zu Wasser lässt sich die Natur erkunden, z.B. im Rahmen einer Schifffahrt auf dem Rursee.

  • Burgdorf Reifferscheid: Diese für die Eifel typische, mittelalterliche Höhenburg blickt auf eine bewegte Vergangenheit zurück und ist frei zugänglich. Sie ist außerdem Start- und Zielpunkt der Eifelspur „Auf den Spuren der Raubritter“. Auf einer Länge von 14 Kilometern führt die mittelschwere Rundwanderung u.a. durch den historischen Burgort bis hin zur Burganlage.
  • Vogelsang IP: Die ehemalige „Ordensburg“ Vogelsang wurde 1934 von den Nationalsozialisten errichtet, um hier junge Menschen als Führungskräfte auszubilden. Die rund 100 Hektar große Anlage symbolisiert die Staatsideologie des Nationalsozialismus, durch Erziehung und Indoktrination einen „neuen deutschen Menschen“ zu schaffen. Heute ist Vogelsang IP eine internationale Begegnungs- und Bildungsstätte, die verschiedene Ausstellungen beherbergt. Die interaktive Ausstellung „Wildnisträume“ ist ideal für Kinder und regt zum Staunen und Begreifen an. Auf einer Fläche von 2000 Quadratmetern bietet sie jede Menge Informationen über den Nationalpark Eifel, seine Pflanzenwelt und die tierischen Bewohner.
  • Freilichtmuseum Kommern: Wie haben die Menschen im Rheinland früher gelebt und gearbeitet? Diese Frage beantwortet das Freilichtmuseum Kommern auf sehr anschauliche Weise. In den verschiedenen Baugruppen stehen historische Gebäude aus der Eifel, vom Niederrhein, aus dem Bergischen Land und dem Westerwald. Bauernhöfe, Werkstätten, aber auch Schulen, Kapellen und Tanzsäle können dabei erkundet werden. Natürlich trefft ihr dabei auch auf viele verschiedene Tiere wie Ochsen, Kühe, Hühner, Esel, Ziegen, Schafe und Schweine. Schauspieler*innen schlüpfen außerdem in verschiedene Rollen und veranschaulichen frühere Berufe wie die der Mausefallenkrämerin, der Korbmacherin, des Stellmachers oder der Steinmetzin.
  • Naturpark Hohes Venn: Nicht weit vom Nationalpark Eifel entfernt liegt ein für Europa einzigartiges Hochmoorgebiet mit einer ganz eigenen vielfältigen Pflanzenwelt. Es gibt zahlreiche ausgewiesene Wanderrouten, teils auf festen Naturpfaden, teils auf Holzstegen – besonders für Kinder ein tolles Erlebnis.

Günstige Angebote für Familien

In der Jugendherberge Hellenthal übernachten Familien dank diverser Angebote besonders günstig. Neben der 3 und 5 Tage Familienauszeit bietet das Haus auch das Wochenendpaket „wild“, bei dem der Eintritt in das Wildgehege mit der Greifvogelwarte bereits inklusive ist. In den NRW-Ferien erhalten Familien mit dem Aktionspreis „3 für 2“ eine Nacht im Familienzimmer geschenkt. Egal, für welches Angebot ihr euch entscheidet, in der Jugendherberge Hellenthal fühlt ihr euch garantiert wohl: Die Familienzimmer sind gemütlich eingerichtet und das Außengelände lädt zum Spielen und Toben ein. Zudem hält das Haus Kinderbetten, Kinderstühle, Flaschenwärmer und Wickelauflagen für euch bereit.

Ihr seid mehr? Auch Gruppen sind willkommen

Familien- und Freizeitgruppen können in der Jugendherberge verschiedene Wochenendprogramme buchen. Dabei geht es z.B. in den hauseigenen überdachten Hochseilgarten oder auf den Adventure-Trail. Aber auch ohne Programm sind Gruppen willkommen: In den NRW-Ferien erhalten Gruppen ab 10 Personen bei einem Mindestaufenthalt von 4 Nächten sogar 15% Rabatt auf die regulären Preise für Übernachtung und Verpflegung. Ihr habt Großes vor? Für nur 100 Euro könnt ihr die nahe gelegene Doppel-Sporthalle den kompletten Samstag und halben Sonntag dazubuchen.

Jugendherberge Neuss

Neues aus der Jugendherberge Neuss

In Neuss gibt es viel zu entdecken. Und noch viel besser: Viele Freizeitaktivitäten in der Römerstadt sind sogar gratis oder kosten nur wenig Geld. Wie gut, dass die Jugendherberge Neuss jetzt auch die 3- und 5-Tage Familienauszeit und das Familienspecial „3 für 2“ in den NRW-Ferien anbietet. Noch bis zum 28. April 2024 könnt ihr übrigens an unserem Gewinnspiel teilnehmen und eine kurze Familienauszeit inkl. 2 Übernachtungen mit Frühstück für maximal 2 Erwachsene und 3 Kinder bis 17 Jahren in der Jugendherberge Neuss gewinnen.

Von Bauernhof bis Superbugs

Von Neuss aus ist es nur einen Katzensprung in die NRW-Landeshauptstadt Düsseldorf? Stimmt! Aber wusstet ihr, dass Neuss selbst vor allem für Familien viel zu bieten hat? Ein Highlight ist mit Sicherheit der Neusser Familienbauernhof, auf dem ihr Hühner, Ziegen, Schafe, Pferde und Schweine hautnah erleben könnt. Streicheln, fühlen, riechen ist hier ausdrücklich erwünscht. Nahe des Bauernhofs befindet sich im Selikumer Park ein Wildgehege für Damwild, in dem die zutraulichen Tiere beobachtet und gefüttert werden dürfen. Beide Angebote sind komplett kostenlos.

Ebenfalls kostenlos könnt ihr das Feld-Haus besuchen. Dabei handelt es sich um eine Dependance des Clemens-Sels-Museums in Neuss, in der populäre Druckgrafiken ausgestellt werden. Die zugrunde liegende Sammlung wurde von der langjährigen und ehemaligen Leiterin des Clemens-Sels-Museums, Frau Dr. Irmgard Feldhaus, aufgebaut und 2006 an die Stadt Neuss übergeben. Ab dem 28. April zeigt das Feld-Haus eine Ausstellung, die vor allem für Kinder und Comic-Liebhabende interessant ist: „Amazing Superbugs - Das große Krabbeln in Comics“ zeigt rund 80 Exponate rund um Superhelden und Bösewichte im Comic-Kosmos - darunter Spider-Man, Ant-Man oder Black Widow - die von Insekten inspiriert wurden.

Im Clemens-Sels-Museum selbst wird ab dem 14. April eine Ausstellung über die Belagerung der Stadt Neuss durch Karl den Kühnen gezeigt. „Neuss 1474“ zeigt, wie die rund 4.000 Einwohner der Stadt im Jahr 1474 während einer der größten Belagerungen des Mittelalters lebten. Der Eintritt in das Museum ist an jedem ersten Sonntag im Monat kostenlos. An allen anderen Tagen zahlen Erwachsene 5,00 Euro, Kinder und junge Erwachsene bis 21 Jahren besuchen das Museum gratis.

Weitere Freizeit-Tipps für Familien

In und um Neuss herum gibt es noch viel mehr zu entdecken - immerhin gehört Neuss zu den ältesten Städten Deutschlands. Die lange und bewegende Geschichte der Stadt könnt ihr an vielen Orten im Stadtgebiet nachverfolgen, z.B. am Quirinus-Münster, dem Romaneum und dem Römische Militärlager in Neuss-Gnadental. Ebenfalls eine Besuch wert sind:

  • Das Museum Insel Hombroich: Das Museum befindet sich eingebettet in eine renaturierte Park- und Auenlandschaft an der Erft. Unter dem Motto „Kunst parallel zur Natur“ könnt ihr auf dem 21 Hektar großen Landschaftsschutzareal zehn begehbare, teils als Ausstellungsräume genutzte Skulpturen entdecken. Nur einen Katzensprung entfernt befindet sich die Raketenstation Hombroich, ein Museumsgelände auf einer ehemaligen Raketenstellung der NATO.
  • Der Alpenpark Neuss: In der Skihalle könnt ihr Skifahren, snowboarden und rodeln. Draußen erwartet euch eine Almgolf-Anlage und ein FunFußballfeld.
  • Das Schloss Dyck: Eines der kulturhistorisch bedeutendsten Wasserschlösser des Rheinlands verzaubert mit einem Schlosspark und englische Landschaftsgarten mit alten Baumbestand. Vom 31.3.-07.04. findet dort der beliebte „Schlossfrühling“, ein Frühjahrs- und Ostermarkt statt.
  • Die Zollfeste Zons: Zons am Rhein ist eine besonders gut erhaltene Befestigungsanlage aus dem 14. Jahrhundert. Das Städtchen mit Stadtmauer und einer 600 Jahre alten Windmühle lädt euch auf eine Reise in die Vergangenheit ein. In den engen Gassen findet ihr gemütliche Restaurants und Cafés - ideal zum Ausruhen nach einer langen Entdeckungstour.

Günstige Angebote für Familien

In der Jugendherberge Neuss übernachten Familien ab sofort besonders günstige. Mit den Specials "3 Tage Familienauszeit" und "5 Tage Familienauszeit" erhaltet ihr 2 bzw. 4 Übernachtungen im eigenen Familienzimmer mit Dusche und WC inklusive Frühstück und einem kleinen Überraschungspaket zum Festpreis von nur 229 Euro bzw. 459 Euro pro Familie (max. 2 Erwachsene und max. 3 Kinder bis 17 Jahre). In den NRW-Ferien gibt es mit dem "Aktionspreis 3-für-2" sogar die dritte Nacht im Familienzimmer geschenkt. Nicht nur die Angebote der Jugendherberge, auch das Außengelände und die Umgebung sind bestens geeignet für Familien. Nach einem ereignisreichen Tag können die Kinder auf dem Außengelände spielen, während die Eltern auf der Terrasse entspannen. Oder alle brechen gemeinsam zu einem Abendspaziergang in den nahe gelegenen Neusser Rheinauen auf.

Jetzt mitmachen und kurze Familienauszeit gewinnen!

Die Jugendherberge Neuss verlost eine Familienauszeit inkl. 2 Übernachtungen mit Frühstück für maximal 2 Erwachsene und 3 Kinder bis 17 Jahren. Hier geht es zum Teilnahmeformular. Wir wünschen euch viel Glück!

Schnee im Naturerebnispark Panarbora

Erster Schnee: WDR Lokalzeit besucht Panarbora

Die WDR Lokalzeit hat gemeinsam mit einer kleinen Familie den Naturerlebnispark der Jugendherberge Waldbröl „Panarbora“ besucht. Noch bis zum 23.12.2023 sowie vom 27.12.2023 bis zum 07.01.2024 werden dort jeden Abend bei Einbruch der Dämmerung der Baumwipfelpfad inklusive des Aussichtsturms und einige Teile des Parkgeländes mit unterschiedlichen Lichtinstallationen erleuchtet. Pünktlich zum Besuch von Thomas, Christine und dem 4-jährigen Torben kam ein weiteres Highlight dazu: der erste Schnee im Bergischen Land. Was die drei alles so gemacht haben und wie das Winterleuchten bei Schnee aussieht, könnt ihr euch in dem Beitrag anschauen. Viel Spaß beim Gucken!

Übrigens: Weitere Informationen zum Naturerlebnispark und zum Winterleuchten findet ihr auf www.panarbora.de.

Mutter und Tochter beim Sport

Quality-Time für Mütter und Töchter

Wie sieht eigentlich euer Familien-Alltag aus? In den meisten Familien gehen die Kinder vormittags in die Schule oder in den Kindergarten, während die Eltern arbeiten - und zwar immerhin zu 66,6 Prozent in Vollzeit (Quelle: Ergebnis des Mikrozensus 2022). Kein Wunder also, dass die gemeinsame Zeit von Eltern und Kindern rar ist. Umso wichtiger, sich gelegentlich Zeit füreinander zu nehmen. Quality-Time: So nennt man die Zeit, in der ihr euch ganz bewusst nur miteinander beschäftigt, redet, spielt oder es euch auf dem Sofa gemütlich macht.

Zugegeben: Im hektischen Alltag ist das gar nicht so leicht. Dabei kann jede Minute und jede Situation zu wertvoller Quality-Time werden, z.B. indem ihr Rituale in euren Familienalltag einbaut. Erzählt euch am Abendtisch von eurem Tag. Was habt ihr erlebt? Wie wäre es, wenn Ihr dabei eine wahre und eine erfunden Geschichte erzählt? Das wird garantiert lustig! Ihr habt noch ganz andere Ideen für Quality-Time? Teilt sie mit uns auf Facebook und Instagram.

Quality-Time deluxe
Kinder genießen es, auch mal ein Elternteil für sich alleine zu haben. Für Mütter und Töchter ab 6 Jahren hat beispielsweise die Jugendherberge Wiehl ein tolles Wochenendprogramm. An acht Terminen in 2024 können Mütter und Töchter, aber auch Omas und Enkelinnen bei dem „Wellness-Wochenende für Mütter & Töchter“ zusammen einen bunten Mix aus Wellness und Bewegung erleben: Murmelfußbad, Gesichtsmaskenfabrik, Nordic Walking, Pilates & Yoga, Traumreisen, Karibische & Orangen-Sauna stehen auf dem Programm. Dabei habt ihr jede Menge Zeit, um euch ausgiebig zu unterhalten und gemeinsame Erinnerungen zu schaffen.

Alle Termine und viele weitere Infos zum Programm findet ihr auf der Seite der Jugendherberge Wiehl.